Seven Seals an der Swiss Spirits Review

Die Abfüllungen der Schweizer Firma gewannen drei Mal im oberen Ende Silber und ein Mal Gold.

Bei der Swiss Spirits Review 2021 gewannen die Schweizer Seven Seals mit ihren Whiskies gleich mehrere Auszeichnungen. In ihrer folgenden Presseinformation finden Sie mehr über ihre Erfolge. Und wer mehr über die Seven Seals und ihr neues Finishingverfahren erfahren möchte, denen empfehlen wir das Whiskyexperts Video-Interview mit den Verantwortlichen rund um die Seven Seals Distillery AG.

Die Schweiz ist für vieles bekannt, Schweizer Taschenmesser, Käse, Berge, doch Whisky ist eine noch sehr junge Kategorie. Erst seit 1999 ist es in der Schweiz legal Whisky zu brennen, daher ist es nicht verwunderlich, dass dies in der durch Schotten dominierten Branche noch eine Neuheit ist. Bei der Swiss Spirits Review 2021 hat die Jury um Arthur Nägele, David T.Smith, Dom Roskrow, Toby Gorn, Rene van Hoven und zahlreichen lokalen, Schweizer Juroren kritisch alle Produkte bewertet, um nur den besten Whiskies und Spirituosen das goldene Gütesiegel zu überreichen.


Umso erfreulicher jedoch, dass auch bei diesem Wettbewerb die Whiskies der Schweizer Firma «Seven Seals» erneut sehr hohe Punkte gewonnen haben. Mit ihren momentanen Sonderabfüllungen der Zodiacs, hat Seven Seals Whisky drei Mal im oberen Ende Silber und mit dem mächtigen Wassermann «Aquarius» sogar Gold geholt. In der Preisverkündung kommentieren Arthur Nägele und Marcel Telser den Whisky mit «intensivem Rauch, mächtiger Holzwürze, verspielten Weinnoten, am Gaumen etwas wärmend und vollmundig, torfig elegant mit komplexem, langem Abgang». Also der perfekte Whisky für einen Grillabend mit Kollegen.

Slàinte.

Quelle: Whiskyexperts

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen