top of page

Sunday Whisky Blether #10 - Sebastian Büssing

Mit Sebastian Büssing, Brand Ambassador für Deutschland, hat Loch Lomond Distillery einen hochkarätigen Genussmittelexperte bereits 2019 für sich gewinnen können. Der Weltenbummler, mit über 70 bereisten Ländern, der u. a. für eine der größten Whiskymessen, der „Whisky’n’More“ gearbeitet hat, ist als Messeveranstalter und selbständiger Whisky-Fachjournalist tätig. Nebenbei bringt er als unabhängiger Abfüller Whisky unter dem Label „The Spirits Alchemist“ heraus und hat sich mit innovativen Ideen bei CaskAlive! einen Namen gemacht, wo er unter anderem 2016 den ersten Kaffeefass gereiften Whisky auf den Markt gebracht hat. Seither sind einige spannende Abfüllungen gefolgt und die aktuellen Abfüllungen auch heiss begehrt...

Sebastian Büssing - The Spirits Alchemist

Seit Mai 2019 zählt zu seinem Aufgabengebiet bei Loch Lomond neben der Umsetzung von Verkostungen, auch die Repräsentation der Marke auf diversen Veranstaltungen und Messen. Wir durften Ihn persönlich kennenlernen und mit ihm ein Interview abhalten. Hier nun unser Interview:


WDF: Hallo Sebastian. Zuächst einmal ... Für die die dich vielleicht noch nicht kennen, magst du dich vielleicht einmal selbst vorstellen? Wo kommst du her, wie kommst du zu Whisky und was machst du in der Industrie?

Sebastian: Hallo. Ich bin Sebastian, 39 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrgebiet. Zum Whisky bin ich eigentlich Dank meiner Oma gekommen, Sie hat mir zum 18 Geburtstag einen Glenfiddich 18 Jahre geschenkt. Der erste Schluck war furchtbar, aber ich erinnerte mich, das mein Vater auch sehr viele Whiskys in seiner Bar stehen hat. Also runter in die Bar, einige Flaschen auf gemacht und dran gerochen und mal genippt und festgestellt, das alles unterschiedlich ist, von fruchtig, würzig bis rauchig war alles dabei. Da war die Neugier geweckt und dann hab ich im Lexikon erstmal nachgeschaut, was Whisky überhaupt ist. (Wikipedia etc. war damals noch nicht :-D) Und so war es um mich geschehen. Ich bin der Brand Ambassador der Brennerei Loch Lomond und der Sauerländer Edelbrennerei. Mitveranstalter von Spirituosen Messen und freier Autor diverser Spirituosen Magazine. Dazu auch als Unabhängiger Abfüller „The Spirits Alchemist“ und mit meinem Freund Tilo Schnabel auch unter dem Label „The Liquid Madness“ bekannt.


WDF: Als Markenbotschafter für Loch Lomond Distillery... man hat leider doch öfters mal in der Vergangenheit von negativen Reviews gehört. Hier hatte man Loch Lomond noch im Supermarktregal gefunden. Mittlerweile sieht dies aber ganz anders aus und es scheint ein Wandel vollzogen worden sein. Interessantere Abfüllungen auf den Markt, sei es Grain oder Special Editions. Wo immer man hinschaut, findet man mittlerweile auch ein positves Feedback von sehr charakterstarken, aber auch vollmundigen Whiskies. Was und wie hat sich bei Loch Lomond in den letzten Jahren verändert ?


Loch Lomond - Single Malt Scotch Whisky

Sebastian: Ja die „Blaue Dose“ ist in Deutschland vielen Whisky-Trinkern im Gedächtnis geblieben. Meine Aufgabe ist es, dieses Vorurteil über den Supermarkt Whisky und die eher schlechte Qualität aus den Köpfen zu bekommen. Ich denke eine große Änderung kam, als wir die neue Küferei errichtet hatten und damit die Qualität unserer Fässer selbst beeinflussen konnten. Da wurde dann auch das Fassmanagement umgestellt und auch bei den Standards eine andere Reifung gewählt.


WDF: Wenn wir uns einmal die Range von Loch Lomond Distillery anschauen dann kann man schon sagen das dies eine stolze Leistung ist. Von Single Malt Whiskies über Single Grain Whiskes bishin zu Limited Editions. Was macht zum Beispiel den Single Grain Whisky von Loch Lomond einzigartig?

Loch Lomond - Single Grain Whisky

Sebastian: Der Single Grain von Loch Lomond ist so einzigartig, da er aus 100% gemälzter Gerste produziert wird. Seit 2020 haben wir dort sogar eine Peated Variante. Keine andere Brennerei in Schottland produziert einen solchen Whisky.


WDF: Wenn wir auf das Brennverfahren schauen... hier gibt es bei Loch Lomond auch Besonderheiten. Magst du uns davon berichten?

Sebastian: Bei Loch Lomond haben wir eine Vielzahl von verschiedenen Brennapparaturen, die folgende Darstellung verdeutlicht genau die verschiedenen Techniken, die wir benutzen. Besonder ist hier unsere „Straight Neck“ Pot Still hervorzuheben.

Loch Lomond Distillery - Spirit Styles
















WDF: Wie würdest du das NewMake Spirit von Loch Lomond Distillery, das Herzstück des Single Malts, in seinen Notes beschreiben?

Sebastian: Puh, das ist eine sehr komplexe Frage, da wir alleine 11 verschiedene Styles an New Make kreieren. Allein in der Core Range, der Inchmurrin (Unpeated, sehr fruchtig, deutliche Pfirsich Noten, durch die eingesetzte Wein Hefe und den besonderen Cut (High Cut) des Mittellaufes.) Loch Lomond (15% rauchiger Whisky Anteil lassen den New Make Würzig wirken, dazu kommen Noten von grünen Apfel und grüner Birne) und zu guter Letzt der Inchmoan (Schön rauchig mit Noten von Speck, Salt und auch grünem Apfel und grüner Birne)


WDF: Was für Fässer nutzt Loch Lomond Distillery für Ihr Fassmanagement hauptsächlich?

Sebastian: In der Regel werden 3 arten von amerikanischer Weißeiche verwendet für die Core Range. 1st Fill Bourbon Fässer, refill Bourbon Fässer und sogenannte rejuvinated Fässer, also alte Fässer, die ausgekratzt und wieder ausgekohlt und dann neu befüllt werden. Es kommen aber gerade bei Single Casks auch ganz besondere Fässer zur Geltung.


WDF: Auf der letzten InterWhisky Messe in Frankfurt hatten wir die Chance uns ein wenig persönlich zu unterhalten. Dabei haben wir die von dir auserwählte Exclusive Cask Abfüllung entdeckt und verkosten können. Magst du uns hierzu etwas erzählen und vielleicht auch wie es zur Auswahl solcher Fässer kam?


Sebastian: Das ist ganz einfach erklärt, ich bekomme immer eine Liste meine Kollegen in Schottland und suche mir dann ein paar für mich spannende Fässer aus und lasse mir Samples zusenden. Daraufhin probiere ich die und was mir gefällt kommt als Single Cask nach Deutschland in Absprache mit dem Deutschen Importeur, Wein Wolf.


WDF: Neben dem Loch Lomond Peated Single Grain Scotch Whisky ... wird zukünftig noch mehr aus der rauchigen Fraktion auf den Markt kommen?

Sebastan: Wir haben ja noch den Inchmoan 12 Jahre und im Travel Retail den Inchmoan 10 Jahre, zudem gibt es bei UAs auch immer wieder Croftengea und Inchfad als sehr rauchige Abfüllungen. Es wird dann immer mal wieder auch Single Casks geben die rauchig sind. Mein Wunsch wäre es, wenn man auch hier eine Range wie bei der Loch Lomond Reihe aufbauen könnte, ähnlich wie der Original, 12 Jahre Loch Lomond, 18 Jahre Loch Lomond oder der Inchmurrin Reihe, 12 Jahre Inchmurrin, 14 Jahre und 21 Jahre.


WDF: Wenn du (und auch das Team) in die Zukunft von Loch Lomond Distillery schaut... was könnt ihr euch vorstellen? Wird es weitere Exclusive Casks geben und ggf. auch noch weitere, spannende Produkte?

Sebastian: Ich habe hier gerade wieder 3 Sample von neuen, eventuellen Single Casks für Ende des Jahres vor mir stehen. In wenigen Wochen erscheinen 2 neue Single Cask, einer wieder mit meinem Namen auf dem Etikett. Ein unpeated mit Finish im Limousin Oak Cask und ein Peated mit Finish im Oloroso Cask.

WDF: Auf welchen Märkte hat sich Loch Lomond positioniert und wird es hier eine Erweiterung geben?

Sebastian: Auf dem heimischen, deutschen und Asiatischen Markt ist Loch Lomond sehr gut positioniert, genauso wie in den USA….aber auch hier wird es definitiv Neuerungen mit tollen neuen Produkten geben. Augen offen halten 😊


WDF: Wenn wir uns einmal dem Deutschen Markt annehmen... wo werden wir dich zukünftig antreffen können? Gibt es diverse Projekte mit denen man Loch Lomond bzw dich assoziieren kann?

Sebastian: Also man findet mich auf diversen Messen oder Tastings im ganzen Land verteilt. Gerade arbeite ich an einer Kooperation mit einem Golfturnier Veranstalter, da wir ja Sponsor von The Open sind, würde das natürlich auch in Deutschland passen.


WDF: (ACHTUNG SPOILER) In dem angedeuteten, ein oder anderen Termin mit uns werden wir vielleicht die Chance bekommen ein paar weitere Insights zu erhalten?! Doch wie wir bereits schon erfahren konnten bist du neben deiner Aufgabe für Loch Lomond auch noch anderweitig unterwegs. Wie wir finden auch sehr interessant. Was hat das auf sich und wie gestaltet sich das?

Sebastian: Ich bin auch noch Brand Ambassador bei der Sauerländer Edelbrennerei und auch UA mit dem Marke „The Spirits Alchemist“ und dem Label „The Liquid Madness“ zusammen mit meinem Freund Tilo Schnabel aka „The Caskhound“.

WDF: Was sind deine Absichten und Ziele mit The Spirits Alchemist?

Sebastian: Also The Spirits Alchemist möchte ich gerne den Whiskytrinkern zeigen, was alles mit verrückten Fass-Finishes möglich ist. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ich freue mich immer, wenn Leute offen sind, auch sowas mal zu probieren und ich stelle immer wieder fest, dass keiner enttäuscht ist.


WDF: Wenn wir uns das Repertoire dort anschauen fällt uns auf, das du hier etwas ausgefallendere Abfüllungen anbietest. Kann man hierzu auch Abfüllungen innerhalb eines Tastings bei dir verkosten?

Sebastian: Tastings selber mit den Abfüllungen biete ich nicht an, da es leider immer nur kleine Mengen sind, da ich mit 30-120L Fässern arbeite und die Abfüllungen immer recht schnell ausverkauft sind. Da muss man sich leider selber eine Flasche kaufen und zuhause mit Freunden testen.


WDF: Last but not least .. Welcher ist dein "all time favourite" Dram?

Sebastian: Puhhh die Frage ist immer schwierig zu beantworten, da es auf Stimmung, begleitetes Essen oder auch Jahreszeit ankommt. Wenn ich just in diesem Augenblick eine Abfüllung nennen muss, dann nehme ich den Loch Lomond 12 Jahre „perfectly balanced“, der geht immer 😊

WDF: Sebastian, herzlichen Dank für deine Zeit und für die informativen Einblicke. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Für unsere Leser noch ein kleiner Hinweis:


Am 09.07.2022 werden wir Sebastian Büssing als Brand Ambassador von Loch Lomond Whiskies bei uns willkommen heißen können. Hier werden wir die Chance haben die Whiskies der Distillerie im Rahmen einer Whisky Experience mit ihm zu verkosten und selbstvertändlich auch seine aktuellen Einblicke zu erhalten. Weitere Infos folgen bald auf unseren Kanälen Webseite, Facebook, Instagram


Slàinte Mhath




53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page