Sunday Whisky Blether #1 - 82 Chapters to Newcastle

Aktualisiert: Aug 31

Deutscher Whisky Punk aus Würzburg. "Brexit? Ist mir egal!" war das, was wir gelesen haben und das war Grund genug für uns, diese Firma zu überprüfen.

Hadrian aus Würzburg besitzt mehrere tausend Liter schottischen Whisky. Dieser wurde bis vor kurzem noch in einem Lager in Großbritannien gelagert. Nach dem Brexit-Votum entschied er jedoch, dass es am besten sei, zumindest ein paar Barrel nach Deutschland zu importieren. Während die Nachrichten zum Brexit die Medien beherrschten, machten sich einige Fässer leise und heimlich auf den Weg nach Deutschland. Sie durften die Grenze nur mit einer Sondergenehmigung überqueren. Unzählige Formulare und Anträge waren erforderlich, sowie sensible Steuern. Und dann waren die Fässer da. Aber wohin damit? Aus der Not heraus entstand die Idee, ganz besondere Lagerorte zu suchen. Wenn Sie nach einem Lagerort suchen müssen, dann wählen Sie bitte einen ganz besonderen. Und so reift Hadrians Single Malt nun zB. in einem Bergwerk tief unter der Erde oder unter dem Gebäude Residenz in Würzburg, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Da jeder Lagerort ganz besondere Bedingungen hat, ist ein absolut einzigartiger Whisky entstanden – eher durch Zufall als durch Rechnung.

Aber nicht nur die Lagerung des Whiskys ist einzigartig. Die aus Italien importierten Flaschen sind die erste deutsche Whiskymarke, die mit NFC-Technologie ausgestattet ist. Damit ist sie die erste Smart Bottle in Deutschland. Die erste, streng limitierte Abfüllung ist 2019 erschienen. Um den CO2-Fußabdruck jeder einzelnen Flasche – nach all den Fasstransporten – wieder positiv zu gestalten, wird für jede Flasche „82NC“ Whisky ein Baum gepflanzt. Da Hadrians Whisky eine besondere Geschichte erzählt, werden alle Whiskys in Kapiteln gezählt. Das erste Kapitel heißt "Embricho" und ist online und in ausgewählten Shops erhältlich. Der Name geht auf Bischof Embricho zurück, der 1128 den Grundstein für den heutigen Landeshofkeller in Würzburg legte Raffinesse. Dort nahm er nicht nur die Aromen der Ex-Rum-, Ex-Bourbon- und Ex-Sherryfässer auf, sondern auch die fast 900-jährige Geschichte des Weinguts. 82 Chapters to Newcastle ist ein Unternehmen, das von Hadrian Bromma gegründet wurde. Zusammen mit seinem Vater Bernhard Bromma und Schwiegervater Burkhard Nöth importiert er schottischen Whisky, um ihn in Deutschland „zu veredeln“. Dafür werden die besten Fässer aus meist europäischer Eiche beschafft, um den Whisky zu vervollständigen. Die Flaschen sind mit NFC-Technologie versehen und in limitierten Einzelfassabfüllungen erhältlich.

Wir konnten Hadrian, Gründer und Direktor von 82 Chapters of Newcastle, interviewen.


WDF: Hallo Hadrian. Vielen Dank für Ihre Zeit. Es ist großartig zu sehen, dass ein neuer und junger unabhängiger Abfüller am deutschen Horizont auftaucht und uns so großartige neue Aussagen von Scotch Whisky bringt. Erzählen Sie uns, was war Ihr erster Antrieb, Ihre eigene unabhängige Whisky-Abfüllfirma zu gründen?

Hadrian: Angefangen hat alles vor einigen Jahren, eher zufällig als mit Absicht. Vor vier Jahren haben wir hier in Deutschland eine Whisky-Eventfirma gegründet. Wir hatten so viele wundervolle Leute bei unseren Events und hatten die Möglichkeit Fässer zu kaufen. Von Zeit zu Zeit kamen immer mehr Fässer in unseren Bestand. Eines Tages hatten wir die verrückte Idee, einige dieser Fässer zu importieren und an ganz besonderen Orten in Deutschland zu platzieren. Ein halbes Jahr Papierkram, viele Telefonate und weniger Haare auf dem Kopf haben wir geschafft. Jetzt schlafen unsere Fässer in alten Silberbergwerken, Burgen und auf einem Berggipfel in einer alten Radarstation. Für jede verkaufte Flasche pflanzen wir immer einen Baum und über unser NFC-Label können die Leute ihre Spendenbescheinigung einsehen.


WDF: Wann haben Sie Ihren ersten Whisky getrunken und welcher Whisky war das?

Hadrian: It was a Lagavulin 16 served by my father (and co-founder at 82 Chapters to Newcastle) on my 18th birthday. To be honest it was my 16th birthday, but I do not want my father to go to jail (laugh).


WDF: Looking into your different bottlings, you call them chapters. Can you tell us why you did choose chapters and what is the story behind it?

Hadrian: Our basic idea is the following: Whisky is a wonderful and very traditional thing. Our plan is to enrich the story every cask tells with even more nice things to tell. Looking at all the journeys of our whiskys, it is a little bit like reading a tale. Therefore, we decided to count our bottlings in chapters. But it's not only story-telling. We choose our finishing-places as well by their climatic conditions. E.g. we found a very hot and dry cellar build in the middle-ages with weird conditions. It seems water is evaporating faster than alcohol. We will see how that will turn out :).


WDF: What are your plans for 2020/21 regards to new bottlings? Can you tell us what we can expect?

Hadrian: Since a longer time we plan to release a new line of bottlings. Besides special double-/triple-finishes at special places we want to show the world some more basic and smooth bottlings. Of course, the labels will have smart-bottle features as well, but all the other things will be more "back-to-the-roots". We are very happy to have Phil Ramthun new in our team for pushing that new line.


WDF: On your website you mention that your "Innovative Smart Bottles" are coming from Italy. How does the NFC-Technology work and what do you plan to do in the future?

Hadrian: The bottles are made in a manufactory in Milano, Italy. The NFC chips are from Asia, the labels are (currently) from France. We are searching for more regional vendors but for our specific needs it's not always possible. We combine all that and via the NFC technology in the label we can do crazy things, like leading people to their donor certificate just by holding the smartphone onto the label (no app, no click, just holding). Our current bottling has augmented reality features and it's possible to generate a virtual bottle. For that no app is needed. The local tech-startup "Watchar" found a way to provide AR services without any app and we were their test-project.


WDF: Do you offer events and what sort of events are they?

Hadrian: Yes, actually events are our origin. We offer guided whisky-walks in our hometown Wuerzburg, in Nuremberg and Regensburg.

WDF: Next to 82 Chapters you also run Glentaste, a company offering Whisky Hiking Tours. Can you tell us a bit more about it?

Hadrian: Glentaste was founded in 2016 and at the beginning we offered events always in combination with restaurants. We had plenty of different tastings with different restaurants. It became a high-maintenance concept because sometimes restaurants suddenly changed owners, chefs and even copied our detailed concepts (e.g. our "Whisky in Rock Music Tasting"). One time we had dram at a wonderful place in our hometown in the vineyards and saw people doing vine hikes. Suddenly the idea was born: Let's stop all the dependences to restaurants and try to bring the tastings to the fresh air. For some reason people loved it and after a few month we did nothing else than whisky hiking tours.


WDF: Do you plan to expand the tours within Germany and maybe more?

Hadrian: We usually expand one city per year. But that is not a business plan, we are just taking chances. If e.g. one of us is moving into a new town we search for nice tours and start doing whiskytours in the new town as well. After the years we constantly improved our concept what makes it easy for us to start in a new town.


WDF: Have you been to Fife and would there be a project with one of our distilleries possible?

Hadrian: We always love doing new things ;-)


WDF: Last but not least.... What is your favorite whisky and why?

Hadrian: It’s really hard to say because of the great variety. But for me whisky always tells a story. Whenever I am enjoying a glass of Lagavulin 16 I am thinking about the story how this passion started with this whisky. So this Laga will always be my favorite whisky.


WDF: Thanks very much Hadrian, for your tme and input. We wish you all the best for the future and hopefully we will be able to work on a "joint venture". Slàinte

Hadrian: My pleasure. Thank you too... and yes, let's talk. Slàinte Mhath


Check out Hadrians Website...


Contact Info

Hadrian Bromma

Mail: mail@82Newcastle.de Web: www.82Newcastle.de Story: https://www.82newcastle.de/our-story Phone: +49(0)1781919244

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen